Hallo, ich bin Martin, der Hochzeitsfotograf ... :)

Ich gebe es zu - ich mag es, ein Hochzeitsfotograf zu sein und alle Momente Eurer Hochzeit in schönen Bilder festzuhalten zu dürfen.

Aber kommen wir zum Thema ... links: das bin ich, Martin, der Fotograf vom ARTARCO Fotostudio in Fürth.

Ich war natürlich nicht von Geburt an ein Hochzeitsfotograf ...

Back to the roots

Meine ersten Hochzeitsfotos: Meine erste Buchung im Jahr 1997, kam bei den Kunden sehr gut an. Das gab mir Mut, als Hochzeitsfotograf weiterzumachen. Vorher habe ich überwiegend Porträt-Fotoshooting realisiert.

Vor dem ersten Termin hatte ich einfach nur Panik! Seitdem habe ich mehr als 300 kleine, mittlere oder ganz große Hochzeiten begleitet. Die Panik ist nicht mehr da - aber eine gesunde Dosis "Nervösität und Spannung" vor jedem Fototermin :) Wird alles gut laufen???

Wenn ich meine ersten, 19 Jahre alten Hochzeitsaufnahmen jetzt anschaue, muss ich grinsen :)

Fotografiert wurde natürlich noch auf dem Farbnegativ-Film. Damals konnte ich gar nicht viele Fotos machen, trotzem waren es 7 Filme je 36 Aufnahmen, also 252 Bilder. Nicht alle sind gut geworden - mein Blitz war schwach, das Objektiv nicht lichtstark genug für die dunkle Kirche ...

Die Fotos, die entstanden sind, waren eher vom Typ "klassische Hochzeitsporträts". Das Brautpaar hinstellen, posieren, ablichten, zum nächsten Ort ziehen. Da ich "viele Filme" hatte und nach etwa drei Stunden die Hochzeitsgesellschaft - und ich auch - locker geworden ist, habe ich angefangen Schnappschüsse von Ehepaar und Gästen zu machen.





Erstaunlich, aber mir persönlich haben die Schnappschüsse von Hochzeitspaar und Gästen deutlich mehr gefallen als die "nachgestellten Hochzeitsfotos".

Meine Kunden teilten meine Meinung. Es waren "andere Hochzeitsfotos", die man zur damaligen Zeit eher selten zu sehen bekam.

Die Fotografen damals (mich eingeschlossen) haben die heute übliche Fotografie von lebendigen Hochzeitsreportagen noch nicht entdeckt. Es lag mit Sicherheit an den Kosten - die damals bedeuten höher waren - sowie am Zeitgeist. Der aktuelle Zeitaufwand für die Auftragsabwicklung vom Anfang bis zum Ende einer Hochzeit, ist allerdings gleich geblieben. :)

Mein fotografischer Stil - man entwickelt sich ja ...

Mit den Jahren habe ich einen eigenen Stil für die Hochzeitsfotografie entwickelt. Es ist eine Mischung aus klassischen Hochzeitsaufnahmen und natürlich spontanen Schnappschüssen. Welcher Anteil höher ist, hängt selbstverständlich von den Wünschen des Brautpaares, von Gästen, Location und vielen anderen Parametern ab. In der ersten Stunde einer Hochzeit merke ich, wie ich fotografieren muss, um meine Hochzeitspaare zufrieden zu stellen. Dazu gehört, sich in das Paar "reinzudenken". Aber es liegt nicht nur daran ...

Ein Hochzeitsfotograf ist nicht nur mit fotografieren beschäftigt

Der Fotograf muss sich auch mit Menschen unterhalten und diese animieren. Er sollte symphatisch, nett und gleichzeitig professionell rüberkommen. Er darf sich nicht ärgern oder provozieren lassen. Es muss die porträtierte Person zum Lächeln bringen, sie locker zu machen und Vertrauen geben in das, was er gerade tut. Er muss ständig beobachten, alles im Blick haben, um nichts (oder nicht viel :) ) zu verpassen. Er muss sich manchmal auch "zum Affen machen", muss über sich lachen können - und all das um auf gute Hochzeitsbilder zu kommen, auf denen das Traupaar wirklich natürlich und gut aussieht.

Kameratechnik ist ebenfalls wichtig - passiert aber bei mir im Hintergrund - vieles ist Erfahrung. Je mehr Hochzeiten man fotografiert hat, desto mehr Erfahrung sammelt man, um routiniert agieren zu können und auf z.B. unerwartete Lichtsituationen bestens vorbereitet zu sein. Die Erfahrung ist aus meiner Sicht wirklich wichtig - nicht die Kameratechnik und das Equipment, welches man mit sich schleppt - obwohl es immer auch dem neuesten Stand ist. :)

Danke!

So, Ihr habt nun ein bisschen mehr über mich erfahren, wisst jetzt wer sich hinter dem ARTARCO Fotostudio versteckt :)

Hier möchte ich mich auch herzlich bei allen Brautpaaren bedanken, die mich in der Vergangenheit gebucht haben. Es war jedes Mal eine tolle Zeit mit Euch und Euren Gästen. Viele von Euch sind auch zu meinen Stammkunden geworden. Ich fotografiere jetzt Eure Babys, Kinder, mache Eure Familienbilder oder Ihr habt mich als Business-Fotograf beauftragt oder an Freunde weiterempfohlen, die zum Beispiel nach einem Produktfotografen in der Umgebung von Nürnberg suchten. Vielen Dank!

Das schmeichelt... und sagt mir, dass ich doch nicht versagt habe... :)))

Ja, ich liebe es wirklich einen Hochzeitsfotograf zu sein :)

Martin


Fragen an mich, auch zum Thema Hochzeitsfotografie bzw. Hochzeitsreportagen in Fürth oder Nürnberg:

Hochzeitsfotografen kontaktieren

Ich freue mich auf Eure Ansprüche!
Fotograf, Martin Kaczmarski